Maschinenbau, Werkzeuge in Salzburg

  • EMCO-TEST Prüfmaschinen GmbHBereits 1954 gründete die EMCO Maier GmbH in Hallein eine Abteilung zur Entwicklung und Herstellung von Härteprüfgeräten. 1996 wurde das erfolgreiche Geschäftsfeld ausgegliedert und firmiert seither als EMCO-TEST Prüfmaschinen GmbH in Kuchl.Als mittelständisches Unternehmen mit flachen Entscheidungsstrukturen kann EMCO-TEST schnell und professionell agieren und schaffte rasch den Aufstieg zum Global Player und Technologieführer.Weltweit über 10.000 verkaufte Härteprüfmaschinen unterstreichen die Erfolgsstory von EMCO-TEST.

    • Salzburg
  • Die SPRINGER Maschinenfabrik AG (gegr. 1952) gehört weltweit zu den Branchenführern im Bereich des Maschinen- und Anlagenbaus für die Säge- und Holzindustrie.Unsere Stärke liegt in der Möglichkeit, allen unseren Kunden individuell angepaßte Lösungen anzubieten, beginnend mit der Planung, Projektierung, Konstruktion und Fertigung bis zur Montage und der Inbetriebnahme schlüsselfertiger Anlagen.Mit einem großen Spezialistenteam ist es uns gelungen, Innovationen zu entwickeln wie zum Beispiel die patentierte SPRINGER Sortiertrommel zur Schnittholzsortierung."SPRINGER – Ihr verläßlicher und kompetenter Partner in der Holzindustrie"

  • Von Spittal/Drau aus begeistert der Kärntner Shredding-Spezialist den Markt rund um den gesamten Erdball. Die Lindner-Recyclingtech bietet seit Jahrzehnten innovative und erfolgsbewährte Lösungen aus einer Hand. Planung, Entwicklung, Konstruktion und Produktion von Zerkleinerungsmaschinen zur Aufbereitung von Abfällen zur thermischen und wertstofflichen Verwertung, komplette Systeme zur Aufbereitung von Ersatzbrennstoffen (EBS), Steuerungstechnik sowie Förderanlagen im Baukastensystem zählen zum Core Business des Unternehmens. Mit rund 180 Mitarbeitern wird auf höchstem Qualitätsniveau und mit state-of-the-art-Technologie selbst entwickelt und gefertigt - daher können individuelle Kundenwünsche berücksichtigt und schnell auf flexible Märkte reagiert werden. Auf einer Gesamtfläche von rund 14.500m2 werden in Spittal/Drau sowie im Werk in Feistritz/Drau jährlich ca. 200 Zerkleinerungsmaschinen und Anlagenkomponenten hergestellt, die zu rund 93 % in den Export gehen. Heute steht das Unternehmen auf drei Säulen: Die Lindner-Recyclingtech GmbH als Stammhaus, die Lindner E-Tech (industrielle Automatisierungstechnik im Bereich Zerkleinerungs- und Anlagentechnik) und die Lindner reSource (Vertriebs- und Servicegesellschaft der Lindner-Recyclingtech GmbH, Planung und Realisierung von Zerkleinerungsanlagen für den Kunststoff- und Recyclingbereich).Die Lindner America LLC ergänzt seit September 2010 mit einem Vertriebsstandort in Raleigh/Amerika den starken Lindner-Verbund. Neu im Zusammenschluss sind seit Ende 2011 die Lindner Mobile Shredder, die sich auf mobile Zweiwellenzerkleinerer konzentriert, und seit Anfang 2013 die Lindner Wood Shredders, welche zapfwellenbetriebene Biomasse-Hacker produziert und vertreibt.

  • SEMA wurde 1989 gegründet und ist ein junges, mittelständisches Unternehmen im oberösterreichischen Seengebiet, das sich auf die Erzeugung von hochspezialisierten, für jeden Kunden maßgeschneiderten Maschinen zur Bearbeitung von Halbfabrikaten, spezialisiert hat. Das Produktspektrum umfasst verschiedenste Maschinenkonzepte von kleinsten bis höchsten Losgrößen und kürzesten Taktzeiten. Der Exportanteil beträgt ca. 95 % des jährlichen Umsatzes.Die jahrelange Erfahrung im Maschinen- und Komponentenbau, die enge Zusammenarbeit mit Kunden (24-Stunden-Service) und hohe Qualitätsmaßstäbe (ISO 9001 zertifiziert) führen zur ständigen Weiterentwicklung modernster Maschinen aller Produktgruppenbereiche.Produktgruppenprogramm:Endenbearbeitung, NC- Fräs- und Bohranlagen, Rundtaktanlagen, Sägeanlagen, Sonderbearbeitungsanlagen, Minifabriken/Fertigungszellen, Robotertechnik, SEMA Maschinenkomponenten

  • Tiefziehwerkzeuge, Stapelgeräte für Tiefziehmaschinen, Verpackungsautomation, Spritzgußwerkzeuge für Verpackungstechnik und Medizintechnik

  • Die Firma MALI GesmbH wurde 1995 als Tochterunternehmen der Maschinenfabrik Liezen und Gießerei GesmbH neu gegründet, kann jedoch auf 50 Jahre Erfahrung im Maschinenbau für die Kabel- und Drahtindustrie zurückgreifen.Die PhilosophieDie Anforderungen von morgen sind es, die schon heute das Handeln der Firma MALI bestimmen. Ein nach DIN ISO 9001:2000 ausgerichtetes Qualitätssystem und CE-Konformität, aber auch die hohe Leistungsbereitschaft und Qualifikation der einzelnen Mitarbeiter unterstützen das Bestreben, den Qualitätsstandard stets auf höchstem Niveau zu halten. Unser Qualitätsbegriff ist nicht auf das Produkt allein beschränkt, sondern umfasst alle Aktivitäten, in denen Wettbewerbsfähigkeit und Erfolg der Firma MALI gestärkt werden.Unser LieferprogrammVerseilmaschinen für die Kabel- und Drahtindustrie, Seilschlagmaschinen, Armiermaschinen, Sondermaschinen für die Offshore Industry.

  • Maschinenfabrik Liezen und Gießerei Ges.m.b.H.Die MFL zählt mit rund 800 MitarbeiterInnen am Standort Liezen zu den größten Maschinenbauunternehmen Österreichs. Seit mehr als 70 Jahren steht der Name MFL für Qualität, Zuverlässigkeit, Flexibilität und Leistungsfähigkeit.Das Produktportfolio beinhaltet Engineering und Fertigung von Einzel- und Serienteilen bis hin zu komplexen Maschinen und  Anlagen. In der MFL Stahlgießerei werden im Maskenformverfahren hochwertige Stahlgussteile für Kunden rund um den Globus gefertigt.MFL - GruppeDas Unternehmen ist Teil der leistungsstarken MFL - Gruppe, die weltweit in über 50 Ländern durch Vertriebspartner oder Vertriebsniederlassungen vertreten ist. Das Leistungspaket beinhaltet das gesamte Netzwerk der Unternehmensgruppe z.B. in Bezug auf Know-how, Kapazitäten oder die weltweite Einkaufs- und Versandlogistik.ProduktbeispieleStahlgussteile und Komponenten für den Schienenverkehr • Roststäbe für Verbrennungsanlagen • Säge- und Fräsanlagen • Anlagen zur Stahl- und Eisenerzeugung • Fertigungszentrum für Produkte der MFL - Gruppe

  • NGR – Next Generation Recycling Maschinen mit weltweit patentierter Cutter-Extruder Kombination, die eine Vorzerkleinerung der Kunststoffabfälle überflüssig macht!Über uns: Das 1996 gegründete Unternehmen beschäftigt sich mit der Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Anlagen zur Aufbereitung von thermoplastischen und technischen Kunststoffabfällen, die in der verarbeitenden Kunststoffindustrie anfallen. Durch die Kombination aus Einwellenzerkleinerer und Extruder eignen sich die Anlagen vor allem zur Wiederaufbereitung von problematischen Abfällen in Form von Folien, Bändern, Fasern, Anfahrklumpen usw., für welche bei konventionellen Recyclinganlagen eine Vorzerkleinerung erforderlich ist. Unsere Anlagen eignen sich sowohl für den in-line als auch für den stand-alone Betrieb.Die Baugruppen für unterschiedliche Einsatzzwecke und Kundenanforderungen sind modular aufgebaut und gewährleisten eine optimale und energiesparende Verarbeitung der verschiedenen Kunststoffe. Produktpalette:E:GRAN 10 - 50 kg/h           L:GRAN 100 - 150 kg/hA:GRAN 20 - 100 kg/h        F:GRAN 140 - 2000 kg/hS:GRAN 140 - 800 kg/h      HD Granulierungen bis zu 2000 kg/hX:GRAN 900 - 2000 kg/h

  • Lenze - wir sind erfolgreich durch Produktvielfalt, Engineering und Service - weltweit!So einfach ist das.Unsere Leistungen sichern Ihren Erfolg:Verfügbarkeit sämtlicher mechanischer und elektronischer Antriebselemente aus einer Hand.Antriebsauslegung durch applikationserfahrene Ingenieure.Lösung komplexer Antriebsaufgaben bis hin zur Vernetzung von Antrieben mit übergeordneten Prozessleitsystemen.Die Zugehörigkeit von Lenze-Österreich zur international tätigen Lenze Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Deutschland garantiert Ihnen weltweit schnelle Unterstützung durch dezentralen Service und Logistik.Das Produktprogramm:* Antriebssysteme mit Schaltschrankbau * Frequenzumrichter * AC-Servo-Regler und Motoren * Kupplungen und Bremsen * Stirnradgetriebe * Kegelstirnradgetriebe * Schneckengetriebe * Flachgetriebe * Riemenantriebe * Drehstrommotoren * mechanische und hydraulische Spannsätze * Linear Motion * Wellengelenke

  • Die Leitz Gruppe im ProfilDie Leitz Gruppe zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Präzisionswerkzeugen zur professionellen Holz- und Kunststoffbearbeitung. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 3000 Mitarbeiter, die einen jährlichen Umsatz von über 230 Millionen Euro erwirtschaften.Zu dem 1876 von Albert Leitz gegründeten Stammhaus der Gruppe in Oberkochen/D gehören heute 36 Vertriebs- und 6 Produktionsgesellschaften sowie ein weltumspannendes Netz von rund 140 Servicestationen. Ihr Produktspektrum umfasst das gesamte Sortiment an maschinengetriebenen Präzisions-werkzeugen zur Zerspanung von Vollholz, Holzwerkstoffprodukten und Kunststoffen. Zum Kundenkreis zählen Industrieunternehmen und Handwerksbetriebe aus dem Bereich der Holz- und Kunststoffbearbeitung, die Leitz Produkte beispielsweise im Fenster- und im Holzbau, in der Plattenbearbeitung und in der Möbelfertigung einsetzen.Ihre Position im Weltmarkt haben alle Geschäftsbereiche der Leitz Gruppe durch partnerschaftliche Fairness und durch richtungsweisende Entwicklungen erworben. Technologische Grundlagenforschung zählt deshalb unverändert zu den Kernaktivitäten bei Leitz, um auch künftig stets Wegbereiter für neue Lösungen zu sein.

  •  
  • 1
  •