Österreichische Unternehmen & Branchenübersicht

  • Der Trend in Forschung & Entwicklung zeigt nach oben: Die F&E-Quote hat sich in der letzten Dekade nahezu verdoppelt. Grundstein des Erfolges: Österreichs Kooperationsbereitschaft, mit landesweit über 50 Technologie-, Impuls- und Gründerzentren.

  • Das Image im Ausland ist gut, vor allem in der Unternehmensberatung, der Informationstechnologie und in der Buch- und Medienwirtschaft. Besonders geschätzt werden heimisches Know-how, Innovation, Termintreue und gute Kommunikation.

  • Österreichs Elektro- und Elektronikbranche fällt im Ausland durch Produktvielfalt, Innovationsbereitschaft, Know-how und Forschung auf, was die Exportquote von 69,7 Prozent demonstriert.

  • Die Papier- und Zellstoffproduktion der heimischen Unternehmen ist gekennzeichnet von hoher Wertschöpfung, höchstem Umweltstandard und dem Einsatz erneuerbarer Ressourcen.

  • Nachdem „Duscheck und Duscheck“ im Vorjahr bereits zum vierten Mal den ersten Preis beim WKNÖ-Award „Kreativ in die Zukunft“ belegen konnte, schafften es die Eichgrabener Brückenbauer auch 2016 in der Kategorie „Technische Innovation“ an die Spitze.

Österreichs Sicherheitsbranche fällt durch das zukunftsorientierte technisch-innovative Know-how, Innovationsbereitschaft und Forschung & Entwicklung auf. Österreichischer Exportsieger ist Oberösterreich.

Produktinnovationen, heimisches Know-how, Softwareentwicklung, hoher Innovationsgrad und moderne Forschung: Der Ruf im Ausland ist in der Medizintechnik, Telemedizin und Labordiagnostik besonders gut.

Heimische Unternehmen bieten ein Angebot an modernster Landwirtschaftstechnik in Kombination mit Hightech und Informationstechnologie. Exportschlager: Saat-, Ernte- und Düngemaschinen, Holzbringungstechnik und Wetterstationen.

Das heimische exzellente Know-how stößt auf enormes Interesse im Ausland. Österreich konnte aufgrund seines frühen Einsatzes zukunftsweisender Methoden durch erneuerbare Energie eine Technologieführerschaft erreichen

Neue österreichische Technologien in der Infrastruktur, aber auch der Export von heimischem Know-how garantieren die Wettbewerbsfähigkeit im Ausland und sichern Aufträge. Exportschlager: Die "New Austrian Tunneling Method".

Die österreichische Holzindustrie liegt stark im Aufwärtstrend. Hauptpfeiler des Erfolges sind die Verbundenheit mit der Natur, das traditionelle, nachhaltige Wirtschaften und innovative Forschung.