Steiermark

Die Steiermarkt wird das grüne Bundesland Österreichs genannt. Inmitten wunderschöner Naturlandschaften trägt auch die Wirtschaft zahlreiche Blüten. Graz stellt als Landeshauptstadt die regionale Metropole dar.

Die Steiermark hat sich in den letzten Jahren

Zu einer der innovativsten Regionen Europas entwickelt und hat auch in den wirtschaftlich angespannten Zeiten zuletzt am Innovationsziel festgehalten. Mit einer regionalen F&E-Quote von 4,3 % liegt die Steiermark seit Jahren über dem angestrebten EU-Ziel von 3% des BIP und ist im Hinblick auf diesen Innovations-Indikator auf Platz 2 unter den europäischen Regionen. Ein Hauptgrund für diesen Erfolg ist die enge Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft - z.B. in den Kompetenzzentren.

Die neue Externe Verknüpfung „Wirtschaftsstrategie Steiermark 2020 - Wachstum durch Innovation" baut auf der Strategie „Innovation serienmäßig" auf. „Ziel ist, die Steiermark als europäischen Benchmark für den Wandel zu einer wissensbasierten Produktionsgesellschaft zu etablieren", hält Buchmann fest. Die Wirtschaftsstrategie Steiermark 2020 führt daher zu neuen Schwerpunkten für die künftige Ausrichtung der Wirtschaftsförderung

Die steirischen Stärkefelder werden in 3 zukunftsfähigen Leitthemen gebündelt:

Mobility: Die traditionelle Stärke der Steiermark im Automobilsektor wird um die Chancen in der „clean mobility" erweitert, die in der Herstellung von hochwertigen Nischenprodukten und in der Ausweitung der Produktpalette durch die Einbeziehung der Bereiche Luftfahrt und Bahnsystemtechnik bestehen wird.

Eco-Tech: Für die Positionierung in der Umwelttechnik „Eco-Tech" geht es um die effiziente und nachhaltige Nut-zung natürlicher Ressourcen und zudem ist insbesondere in diesem Technologiefeld eine ausgeprägte Wettbewerbs-fähigkeit vorhanden. Dieses Leitthema integriert aber auch den für die Steiermark nachwachsenden Rohstoff Holz.

Health Tech: Im dritten Leitthema Health-Tech geht es um Innovationen in der Gesundheits- und Lebensmitteltechnologie, die aufgrund der demographischen Prozesse ein hohes Potenzial für Wachstum und Beschäftigung aufweisen. Zudem haben sich die Unternehmen dieses Segmentes als äußerst krisenresistent erwiesen bzw. haben sich während der Finanz- und Wirtschaftskrise permanent weiter entwickelt.


AutorIn: