Image

Firma in 3100 St. Pölten

SUNPOR Kunststoff GmbH.

Stattersdorfer Hauptstraße 48
3100 St. Pölten
Tel:   +43 (0) 2742 / 291-0
Fax:   +43 (0) 2742 / 291-40
Web: www.sunpor.at

SUNPOR Kunststoff GmbH betreibt Österreichs zwei einzige Werke zur Erzeugung von Expansionsfähigem Polystyrol (EPS). Dieser Kunststoff (handelsüblich „Styropor“) dienst als Ausgangsmaterial für Dämmplatten in der internationalen Bauwirtschaft, für Verpackungen sowie für Produkte im Sportbereich. Eigenschaften wie hohe Dämmwirkung gegen Wärme- und Kälteverlust, Resistenz gegen Feuchtigkeit und geringes Gewicht haben EPS zu einem vielseitig einsetzbaren Dämm- und Verpackungsstoff gemacht. Eine Vielzahl von Typen wird spezifischen Anforderungen gerecht. Der Stellenwert von sparsamem Energieeinsatz wächst rasant, der Bedarf an hochwertiger Gebäudedämmung – Kernmarkt von SUNPOR – ebenfalls. Maßgeblich beigetragen zum aktuellen Markttrend hin zu "grauem EPS" hat SUNPOR mit der Entwicklung des Dämmproduktes Lambdapor®: Lambdapor® weist eine um rund 25 Prozent gesteigerte Dämmleistung gegenüber weißem EPS auf und ist zu einem tragenden Faktor in der Expansion des Unternehmens geworden. Bis zum Jahr 2014 ist eine weitere Erhöhung des Produktionsausstoßes auf 265.000 Tonnen weißes und graues EPS geplant.

Informationen zur SUNPOR Kunststoff GmbH.

1986 nahm SUNPOR die Produktion mit einer Kapazität von 10.000 Jahrestonnen EPS auf. Heute ist SUNPOR der drittgrößte Produzent von EPS-Kunststoff in Europa mit zwei Standorten in St. Pölten/Österreich und einer jährlichen Produktionsmenge von rund 175.000 Tonnen EPS-Kunststoffgranulat. 85 % der Fertigung gehen in den Export. Das Unternehmen beschäftigt 175 MitarbeiterInnen und steht zu 100 % im Eigentum des norwegischen Konzerns O.N. Sunde AS.