Transport und Logistik

Die Verkehrs-, Transport- und Logistikbranche in Österreich ist im Aufschwung. Unternehmen aus dem Bereich Seilbahn-, Liftbau und Schienenfahrzeugbau gelten in vielen Bereichen als absolute Weltspitze.

Produktivität, Wachstum und Beschäftigung! Die enge Beziehung von Wirtschaftswachstum und Logistik ist nicht von der Hand zu weisen – die Transport- und Logistikbranche nimmt demnach einen zentralen Stellenwert in der Gesamtwirtschaft ein.Durch die Schaffung neuer und größerer Wirtschaftsräume, vorangetrieben durch Institutionen wie die EU oder die WTO (World Trade Organisation), kommt es zur Globalisierung der Güterverteilung mit internationalen, grenzüberschreitenden Logistiksystemen. Für das flächenmäßig kleine Land Österreich gibt absolut keinen Grund sich auf dem internationalen Transportmarkt zu verstecken. Die Transportdienstleiter mit langjähriger Erfahrung und höchster Kundenorientierung sowie Anbieter von Transport- und Logistiktechnologie mit Technik auf oberster Qualitätsstufe und effizienten Innovationen, stellen sich äußerst erfolgreich den immer wieder neuen Herausforderungen eines globalisierten Transport- und Logistikmarktes.

Die Verkehrs-, Transport- und Logistikbranche in Österreich ist im Aufschwung, Aktuelle Zahlen der zur Entwicklung der österreichischen Verkehrsbranche (Statistik Austria) bestätigen dies. Die Verkehrswirtschaftsstruktur zeigt einen wesentlichen Rückgang der Arbeitslosenzahlen, im Jahr waren rund 212.000 Beschäftigte in ungefähr 13.800 Unternehmen beschäftigt. Oberösterreich, Niederösterreich und die Steiermark führen das Bundesländer-Ranking in der Anzahl der niedergelassenen Unternehmen an. Im Hinblick auf die Unternehmenszahl pro 1.000 Einwohner ist das Bundesland Salzburg an erster Stelle. Beachtlich ist auch die Steigerung des gesamten Transportaufkommens. Im Jahr 1995 wurden 317 Tonnen Güter befördert, im Gegensatz zum Jahr 2010 mit 450 Mio. Tonnen, bedeutet dies eine Steigerung von rund 42 Prozent in den letzten 15 Jahren!

Globale Kompetenz und hochwertige Produkte

Österreichs Transport- und Logistikunternehmen, allen voran die Transportmittelhersteller gelten von je her als exportorientiert. Unternehmen aus dem Bereich Seilbahn-, Liftbau und Schienenfahrzeugbau gelten in vielen Bereichen als absolute Weltspitze. Im Bereich Seilbahnen feiert vor allem das kleine Bundesland Vorarlberg erwähnenswerte Exporterfolge. Der erklärte internationale Erfolg von österreichischen Frachtunternehmen und Speditionen lässt sich nicht nur auf die optimale Anbindung Österreichs an das internationale Verkehrsinfrastrukturnetz zurückführen – signifikante Erfolgsindikatoren stellen Kundenorientierung, effiziente Maßnahmen sowie eine kooperative, flächendeckende Niederlassungsstruktur dar. Eine Steigerung der österreichischen Exporte kann vor allem nach Osteuropa festgemacht werden. Mit diesem enormen Zuwachs katapultiert sich diese Region auf den zweiten Platz der wichtigsten Außenhandelspartner im Sektor Transport, hinter der, traditionell auf Platz Eins liegenden, Bundesrepublik Deutschland.

Österreich gilt als Musterbeispiel im Kontext von Logistik und Lösungen für nachhaltiges Wirtschaftswachstum. Mit Expansionsplänen der heimischen Unternehmen sowie die bereits vorhandene Anbindung an eine leistungsfähige, internationale Verkehrsinfrastruktur, welche Exportorienierung voraussetzt, lässt das Land berechtigt optimistisch in die Zukunft blicken – die österreichische Transport-, Logistik- und Verkehrsindustrie macht auch in Zukunft mobil!

(Mag. Sandra Hollersbacher)