Konsumgüter und Lifestyle

Österreich ist seit jeher bekannt für Qualität aber auch für seinen Erfinderreichtum. Weltweit gefragt sind vor allem Ledererzeugnisse wie Schuhe, Taschen und Uhrenarmbänder, deren Qualität international hoch geschätzt wird.

Wie kein anderer Industriezweig steht die Konsumgüterbranche im Mittelpunkt des täglichen Lebens. Das kleine Land Österreich ist seit jeher bekannt für Qualität aber auch für seinen Erfinderreichtum. Die Entwicklung der Nähmaschine und der Schreibmaschine gehen beispielsweise auf heimische Pioniere zurück. Nicht nur am heimischen Markt hält die Konsumstimmung an, die internationale Nachfrage nach österreichischen Konsumgütern und Lifestyleprodukten steigt stetig an.

Mit Flexibilität, Spezialisierung und Qualitätsprodukten etablieren sich die heimischen Betriebe und Unternehmen aus der Branche Konsumgüter & Lifestyle erfolgreich auf dem Weltmarkt.

Traditionsbewusst, zuverlässig, kompetent

Der gesamte Sektor „Konsumgüter und Lifestyle“ umfasst viele Bereiche, nahezu jede heimische Industrie- bzw. Wirtschaftsbranche steht hinter dem kompletten Konsumgütersortiment. Ob Nahrungs- und Genussmittel, Wellness und Körperpflege, Wohnen und Elektronik oder Freizeit und Kultur – Österreichs Unternehmen stehen in allen Bereichen für Zuverlässigkeit und Kompetenz! Im Bereich Schmuck und Accessoires sowie Gläser von höchster Qualität sticht vor allem das Bundesland Tirol hervor. Tiroler Unternehmen in diesem Segment zählen zur absoluten Weltspitze! Zu den grundlegenden Sparten zählen vor allem die Textilindustrie (Bekleidung, Schuhe, Leder), die Elektro- und Elektronikindustrie sowie die Kosmetikindustrie.

Die überwiegend klein- und mittelbetrieblich strukturierte Bekleidungsindustrie (inkl. Leder und Schuhe) fertigt und produziert in höchster Qualität für den Weltmarkt! Exportquoten von 70 bis 90 % in diesem Segment sind Zeugnis für die Beliebtheit des Labels „Made in Austria“. Zu den wichtigsten Exportdestinationen gehören Deutschland, Frankreich, die Schweiz sowie der US-amerikanische Markt. Weltweit gefragt sind vor allem Ledererzeugnisse wie Schuhe, Taschen und Uhrenarmbänder, deren Qualität international hoch geschätzt wird. (vgl. Statistik Austria; Fachverband TBSL)

Der Elektronik-Konsumgütermarkt ist seit Jahren ein zuverlässiger Umsatzbringer, sowohl bei Elektrokleingeräten als auch bei Hausgeräten. Die hohe Innovationskraft der Hersteller zeigt sich als Schlüssel für das kontinuierliche Wachstum – so ließ sich in nahezu allen Produktgruppen ein Umsatzplus für das 1. Halbjahr 2011 verzeichnen. Zudem erweist sich die Elektro- und Elektronikindustrie als wichtiger Jobmotor und Wirtschaftspfeiler der heimischen Industrie. Eine Außenhandelsquote im Bereich elektrische Hausgeräte von fast 70 % und über 80 % im Segment Leuchten und Lampen bestätigen Österreich als gefragten und zuverlässigen Exportpartner (FEEI, Jahresbereicht 2010/2011; Pressemeldung 09/2011).

Auch die Kosmetikindustrie verzeichnet ein Umsatzplus von drei % (vgl. Kosmetikmarkt 2011) gegenüber dem Vorjahr und ist ein gefragter Partner im Bereich Gesundheit, Körperpflege und Wellness.

Die differenzierten Absatzmärkte mit ihren unterschiedlichen Anforderungen, stellen die heimische Konsumgüterbranche täglich vor neue Herausforderungen. Ein Anteil von rund 50 Mrd. Euro am europäischen Konsumgüterhandel bestätigt zudem die enorme Exportkraft der Branche (Metro-Handelsbilanzlexikon 2010/2011). Mit Individualität, und hoher Exportkompetenz sowie hochqualifizierten Mitarbeitern in allen konsumgüterorientierten Branchen schaffen sich die heimischen Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil und stellen sich erfolgreich einem sich stetig ausdifferenzierenden globalen Konsumgütermarkt!

(Mag. Sandra Hollersbacher)